personaldirekt_180116_01

2 www.pd-frankfurt.de Wenn Sie neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen, erreichen Sie das Bewerberportal von PersonalDirekt Frankfurt jetzt noch einfacher. Unter www.pd-frankfurt.de finden Sie die Profile aller Arbeitsuchen- den dieser Ausgabe mit erweiterten Informationen. Die Bewerberda- tenbank präsentiert zusätzlich viele weitere Arbeitsuchende, die sofort einsatzbereit sind. Gehen Sie ins Internet oder rufen Sie unsere gebüh- renfreie Serviceline an 0800 / 09 09 800 Wir beraten Sie bei der Personalsuche direkt und kostenlos. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) geht für das Jahr 2018 von einem anhaltenden Beschäftigungswachstum und einer weiter sinkenden Arbeitslosigkeit aus, gerade auch in der Rhein-Main- Region. Die Entwicklung zielt in Richtung Vollbeschäftigung. Darin liegt für die Betriebe aber auch eine besondere Herausforderung. Wenn der Fachkräftemangel und der Arbeitskräftebedarf nicht zur Wachstums- bremse werden sollen, müssen alle Instrumente, Wege und Möglich- keiten zur Erschließung der Arbeitsmarktpotenziale genutzt werden. Bei der Erschließung der Arbeitsmarktpotenziale können das Jobcenter Frankfurt und die Agentur für Arbeit die Betriebe wirkungsvoll unter- stützen. Positive Beispiele erfolgreicher Vermittlungen zeigen, dass dies gelingt und wie es gelingt – z. B. über den „klassischen“ Weg der Veröffentlichung eines Stellenangebotes in der BA-Jobbörse unter www.arbeitsagentur.de . Auf dieser Basis kann Ihnen der Arbeitgeber- Service geeignete Bewerberinnen und Bewerber vorschlagen. Arbeit- suchende und wechselbereite Interessenten können auf die veröffent- lichten Stellenangebote aber auch direkt reagieren. Wenn es auf Anhieb einmal nicht gelingt, den Wunschkandidaten zu finden, lohnt sich vielfach der zweite Blick. Das Jobcenter Frankfurt selbst ist ein Beispiel dafür, dass auch Quer- und Seiteneinsteiger eine gute Alternative sein können. Wenn die soft skills stimmen, kann das Fachliche oft nachgeholt und ausgeglichen werden – eine Erfahrung vieler Arbeitgeber. Jobcenter und Arbeitsagentur haben darüber hinaus Unterstützungsangebote bei der Qualifizierung durch den Bildungsgut- schein (BGS) oder das bewährte Programm „WeGebAU“. Im Bedarfs- fall helfen wir bei der Sicherung des erfolgreichen Berufsabschlusses durch Fördermöglichkeiten wie „ausbildungsbegleitende Hilfen“ (abH) oder „Assistierte Ausbildung“ (AsA). Die Einstiegsqualifizierung (EQ) ist ein alternativer Weg, geeignete Nachwuchskräfte zu finden. BGS, WeGebAU, abH, AsA und EQ sind keine Angebote auf dem Papier, sondern praktisch wirksame Instrumente, wie die Berichte in dieser Ausgabe unseres Arbeitgebermagazins zeigen. Es gibt viele Ansätze für eine lösungsorientierte Zusammenarbeit mit Ihrem Ansprechpartner im Arbeitgeber-Service! Claudia Czernohorsky-Grüneberg Geschäftsführerin des Jobcenters Frankfurt am Main Karl-Heinz Huth Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Frankfurt I NH A LT 3 Arbeitgeber-Service 4 IAB Hessen Positive Arbeitsmarktprognose 5 Wirtschaft integriert Über 200 geflüchtete Azubis 6 Personalpolitik • Aus der Erfahrung des Jobcenters mit Quer- und Seiteneinsteigern • Infokasten: Save the date 8 Einstiegsqualifizierung (EQ) Mercedes – Für einen jungen Syrer die Chance seines Lebens 10 Assistierte Ausbildung (AsA) Profis sichern den Ausbildungserfolg 12 WeGebAU Fachkräftesicherung durch Mitarbeiterqualifizierung 14 Randstad • Qualifizierung in der Zeitarbeit – Lernen im Job • Perspektiven der Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Frankfurt am Main 16 Gewerbliche Jobvermittlung Wenn Helfer schnell gebraucht werden 17 Best Practice Der Luftfracht-Spezialist LUG 18 Stellengesuche 143 leistungsbereite und junge Bewerber/-innen 18 Impressum Claudia Czernohorsky-Grüneberg Karl-Heinz Huth ED I TOR I A L

RkJQdWJsaXNoZXIy MTUwMzA4